Infusionstherapie


Die Infusionstherapie ist eine aufbauende Therapie durch Infusionen mit verschiedenen Präparaten, die eigene Heilkräfte des Organismus unterstützen kann.

Verwendet werden Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Heilpflanzen und homöopathische Mittel, die direkt in den Blutkreislauf gelangen und somit den Magen-Darm-Trakt umgehen. Dieser direkte Weg in den Blutkreislauf erlaubt die sofortige Absorption durch unsere Zellen. Stress und Darmstörungen, unter denen immer mehr Menschen leiden, können die Aufnahmefähigkeit durch den Darm verschlechtern. Der dirkete Weg der Infusion kann schnellere Fortschritte erzielen und können dazu beigetragen, dass die körpereigenen Heilkräfte wieder geweckt werden.

 

Eine Infusionstherapie kann bei allgemeinen Mangelerscheinungen von Vitaminen und Mineralien helfen, sowie während und nach schweren Erkrankungen und bei Infekten. Auch bei geschwächter Energieproduktion, ausgelöst durch den Genuss von Nikotin und Alkohol, Erschöfpungszuständen und Stress kann sie einen positiven Effekt haben.

 

Beispiele der Anwendungsbereiche:

 

- zur Stärkung des Immunsystems bei Infektanfälligkeit

- bei Erschöpfung und Burnout zur Stärkung der Nerven

- bei Allergien wie z. B. Heuschnupfen

- als Ergänzung bei Krebstherapien

- allgemein zur Entgiftung und Entsäuerung