Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart


Bei Kinderwunsch oder als Begleitung im Rahmen einer Kinderwunschtherapie kann die Fruchtbarkeitsmassage die körperliche Empfängnisfähigkeit, den Ausgleich des Hormonhaushaltes, sowie einen regelmäßigen Zyklus und Eisprung durch Loslassen und Entspannen unterstützen.

 

Das gezielte Arbeiten an den Reflexzonen der Eileiter und Gebärmutter soll die Fortpflanzungsorgane stärken und durch den Abtransport von Schlackenstoffen oder Verklebungen auch ggf. Verschließungen der Eileiter lösen. Die Massage sorgt zudem für eine bessere Durchblutung der Gebärmutter.

 

Die Fruchtbarkeitsmassage wirkt nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der seelischen Ebene. Sie hilft innere Kraft zu entfalten, Energien anzuregen und zu harmonieren. Hauptsächlich wird auch der Bauch massiert - der Sitz des Solarplexus mit seiner Fähigkeit Fülle auf allen Ebenen zu manifestieren, das Leben zu genießen und eine gesunde Beziehung zu uns selbst aufzubauen.

 

Nach der Massage sollten Sie über den restlichen Tag hinweg reichlich Flüssigkeit trinken, um den Ausschwemmungsprozess zu fördern.

 

Die Massage unterstützt damit auf sanfte Weise den Weg zur Empfängnis und findet so ihre Anwendung auch in der alternativen Kinderwunschtherapie.